Umbau Restauration Kartause Ittingen, Warth, 2005-2009

Dachraumlandschaft

Die Gastronomie im historischen Mühlegebäude in der Kartause Ittingen bedarf der Erneuerung und Erweiterung. Als Ersatz der bestehenden, teilweise historischen Vorbauten wird ein grösserer Vorbau konzipiert, der winkelförmig bis zur Pferdeschwämme ausgreift. Sein Volumen entfaltet sich aus der Dachfläche des Mühlegebäudes und verformt sich zum Hang und zum Platz. Die facettierte Dachfläche schafft eine selbstverständliche Einfügung und gleichzeitig eine Ausdruckskraft des Volumens. In Weiterführung und Interpretation der charakteristischen Dachlandschaften des Ortes ist das Dach der formprägende Schirm des Gebäudes.
In Interpretation der historischen Vorbauten erscheint es als lichter Holzschopf, integriert die grossen Glasflächen und stellt sich in einen selbstverständlichen Zusammenhang zum prägnanten Holzwerk der Kornschütte. Das plastisch räumliche Holzdach und die unterschiedlichen Sichtbezüge zur historischen Bausubstanz schaffen im Innern differenzierte und charakteristische Gasträume. Die Erweiterung der bestehenden unterirdischen Infrastrukturräume transformieren den barockoiden Garten zu einer gebauten Topographie, welche Gebäude und Aussenräume klärend definiert und verbindet.