Neubauten Elektrizitätswerk Altdorf

Werkhof mit Bürogebäude, Lagergebäude und Einstellhalle

Bauherrschaft Elektrizitätswerk Altdorf

Wettbewerb 1. Preis 2001, Fertigstellung 2004

Regula Harder, Jürg Spreyermann, Barbara Strub

Planung und Gesamtleitung

Anlagekosten BKP 1-9 16 Mio CHF

Industrielle unter Patriziern

Mächtige Patrizierhäuser in grossen Gärten, von kleineren Ökonomiegebäuden gesäumt und mit bewachsenen Bruchsteinmauern gefasst, prägen den Charakter des Dorfkerns von Altdorf.
Zum Patrizierhaus stellen sich drei neue Gebäude: ein Bürohaus, ein Lagergebäude und eine Einstellhalle. Sie ducken sich entlang der Umfassungsmauer wie die alten Ökonomiescheunen und belassen mittigen Freiraum als mit Bäumen bestandenen Parkraum.
Profilit, Aluminium und Glas - grünlich, grau und diffus - reflektieren und vereinnahmen die Farben der Umgebung und variieren in den Anteilen entsprechend den Nutzungen. Die drei Gebäude bleiben ähnlich und bilden als Glaskörper ein einheitliches Ensemble.