Einfamilienhaus, Ammerzwil

Neubau Einfamilienhaus
Bauherrschaft privat
2002-2004
Planung, Kostenplanung, Bauleitung und Gesamtleitung

Situation

Die Parzelle befindet sich in einem Einfamilienhausquartier am südwestlichen Dorfrand von Ammerzwil BE. Das Einfamilienhaus steht an der nördlichen Parzellengrenze und nimmt Bezug auf die Erschliessungsstrasse. Die Folge von Carport und Wohnhaus unterteilt das Grundstück in einen öffentlichen Vor- bzw. Spielplatz und den nach Süden orientierten, privaten Garten.

Gestalt

Es handelt sich um einen einfachen, in der Fläche und an seinen Kanten präzise ausgebildeten Baukörper. Der Baukörper wird durch das nach Süden auskragende Obergeschoss akzentuiert und erinnert mit dieser Geste an die traditionelle, unter dem Dach auskragenden Laube der Berner Bauernhäuser. Die Seitenfassaden und die Strassenfassade weisen Lochfenster auf. Die Südfassade ist im Erdgeschoss weitgehend als raumhohe Holz-Glas-Konstruktion ausgebildet, um die Kontinuität zwischen Garten und Innenraum zu gewährleisten. Im Obergeschoss bietet das fassadenbreite Bandfenster freien Blick auf die Hügellandschaft des Seelandes.

Raum

Ein offener Raumfluss prägt das Erdgeschoss. Treppenkörper und Kücheneinbau bilden ein raumgreifendes “Möbel”, welches den Grundriss in seine funktionalen Einheiten unterteilt.
Das Erdgeschossniveau ist nach Südwest abgetreppt und macht den Verlauf des Terrains zum innenräumlichen Thema. Die fassadenbreite Holz-Terrasse vermittelt zwischen Innen- und Aussenraum. Die funktionale Aufteilung des Obergeschosses erfolgt durch eine konventionelle Zellenstruktur.

Sidler-Müller_20210618_182.jpg
GR EG.JPG
GR OG.JPG
Querschnitt.JPG
Sidler-Müller_20210618_16-HDR.jpg
Sidler-Müller_20210618_06-HDR.jpg
Sidler-Müller_20210618_46-HDR.jpg
Sidler-Müller_20210618_161-HDR.jpg
Sidler-Müller_20210618_106-HDR.jpg
Sidler-Müller_20210618_96-HDR.jpg