Wohnüberbauung Hirzenpark, Uzwil

Neubau mit 300 Wohnungen mit öffentlichen Nutzungen im Erdgeschoss

Bauherrschaft UZE AG, Uzwil

Wettbewerb 1. Preis 2013, in Ausführungsplanung, Fertigstellung 1. Etappe 2022

Planung und Gesamtleitung Planung

Anlagekosten BKP 0-9 103.6 Mio CHF

Gebäudehülle Minergiestandard

Die grosse Streuobstwiese mit der sanften Topographie erinnert an den ländlichen Ursprung des heute von Industrie und Wohnen geprägten Ortes Uzwil. Das Projekt sucht eine Identität für den Ort, welche diese landschaftliche Qualität mit heutigen Lebensvorstellungen verbindet und in eine spezifische ländliche Urbanität überführt.
Eine bauliche Verdichtung an den Rändern der Parzelle bewahrt die grosse Wiese als freie Mitte. Gleich einer Kette umstehen höhere, punktförmige und etwas niedrigere, längliche Gebäude die freie Mitte. Sie schaffen so eine prägnante städtebauliche Figur und eine räumliche Fassung dieses organisch sich weitenden und verjüngenden Grünraums. Gleichzeitig stehen die Gebäude als freistehende Einzelbauten in einem präzisen geometrischen und volumetrischen Bezug zu ihrer unmittelbaren Umgebung und schaffen so eine ortsbauliche Verzahnung mit der Nachbarschaft. Die bestehende Streuobstwiese bildet in der Mitte ein stimmungsvolles Landschaftselement, das durch zusätzliche Obstbäume ergänzt und durch die Gebäude und einen dichten Baumhain eingerahmt wird.

Mitarbeit:

Regula Harder, Jürg Spreyermann, Daniel Blatter, Philipp Metzger, Heike Lutz, Otto Jungblut, Miguel Marques, Oliver Sauter, Philipp Zwing, Ângela Rebelo, Dominik Bossart, Matthias Kriete, Jordana Neira, Dominique Hinten, Michelle Huber, Nadja Raymann